Name : Trans

Rasse : Dämon

Alter : Unbekannt

Eltern : Wahrscheinlich Tod jedoch ungewiss

 

Eine Mischung aus Mensch und Dämon, in einem Bündnis zusammen geschweißt. Stets versucht er die Kontrolle über sich selbst zu behalten das sich wie ein funke ausschaltet und verderben bringt, über sich und seine Familie. Soul Walker wurde der Dämon genannt, sein Name stets ein Geheimnis das nie seine Lippen verlässt, und doch bekam er selbst den Namen von einen Schamanen. Seid Jahren in einem Krieg mit sich selbst, auf der suche nach dem Sturm und den frieden mit sich selbst.

Ketten , Peitschen und Kerker konnten ihn nie lange halten trotzdem geht seine Jagd weiter und weiter und weiter !

 

Dämon

Tief in einer Schatten Welt lebte er, zurück gezogen von allen was ihn heute bekannt ist. Ohne Ängste , hass und jeglichen Gefühlen, alles wurde aus ihn raus geprügelt damit er sich der Dunkelheit anpassen würde. Als er sein Willen nicht brechen lassen wollte zog er die Chance zur Flucht in eine ihn unbekannte Welt vor. Noch mehr schmerzen und noch mehr Peinigungen lagen auf sein weg, der Tod sein ständiger Begleiter. Als Rabe verkroch er sich auch in jener Welt und zog vor zu sterben und endlich seine ruhe zu finden.

 

Mensch

Ein Krieger, stolz und voller Ehre der den Kriegsfeld sein zuhause nennt. Ohne seine Familie zu kennen wuchs er zwischen kämpfe und kriege auf, und lernte schnell die Nutzung seiner Waffen zu beherrschen. Die Lust am jagen und kämpfen brachten ihn die Ehre die er verlangte und das er mit Stolz auch präsentierte. Als Schatten Seite hatte er die Einsamkeit der Nächte die ihn innerlich zerfraßen jedoch nach außen nie zeigte. Doch eines Tages merkte auch er das er nicht unverwundbar sei, und blieb halbtot auf dem Kriegsgebiet liegen, und bedankte sich innerlich das es im Kampf passierte.

 

Bündnis

Schweigen lag über dem Kriegsgebiet das dem Soul Walker nach draußen in die Dunkelheit zog, wo er sich von den Leichen ernährte wie ein Raubtier das am verhungern war und die zeit nutzte. Zu seiner schweren Überraschung entdeckte er ein noch ein Lebendes Exemplar das ihn mit kalten Augen anstarrte und schweigt. Ein leises Hilfe rufen kam von ihn als sich der Dämon langsam immer näher ran schlich. Schweigend setzte sich der Dämon und beobachtete ihn und mit einer tiefen stimme sagte " Stirb endlich .... "

"Hilf mir " wiederholte er seine Worte und konnte sich kaum noch bewegen.

"Warum sollte ich so was wie dir helfen ... du bist schwach und dienst mir als Nahrung viel mehr"

Nach ein kurzen schweigen fing der Dämon an zu grinsen und nickte, aus einen unerklärlichen Grund half er ihn.

"Ich werde euch helfen .... wenn ihr mir Dient..... und wenn ich zufrieden bin werde ich im Gegenzug euch Schützen sowie ihr mich schützen werdet"

Schwere nickte der Krieger leicht mit sein kopf ohne groß verstanden zu haben was passieren würde. Lachend legte der Dämon seine hand auf ihn und löste sich in Nebel auf, wobei der Krieger sich lachend aufrichtete und sagt mit Tiefer Stimme "Nimmt euch in acht .... der Soul Walker ist frei"

Schnell merkte Sir Trans das er das pure verderben in sich trug, und seine Fähigkeiten ihn das Gefühl von pure macht gab. Auch lernte er schnell das sein Dämon nur bei innerliche Unruhe sich erhob wobei er selbst manchmal die komplette Kontrolle über sich selbst verlor. Solange er die ruhe bewart würde der Dämon sich nicht zu Wort melden. Er überlegte wie er ihn wieder los werden könnte ohne das der Dämon es merken würde und fing an den Sturm und den Tod zu jagen wovor er sich immer zu wehr setzte. Und trotz seiner Jagd, und die Macht die er besaß, war er immer noch einsam in der Nacht was ihn zum immer weiteren Wandern bewegte um nie lange an ein ort zu bleiben.

Jetzt wieder hat er eine Familie gefunden das ihn anscheinend so akzeptiert wie er ist.

Seine Welt geteilt in zwei stücke zwischen Mensch und Dämon wird er auf die Probe gestellt.

Die Selbstkontrolle seine Größte schwäche

 

Werdegang

30.01.2010 :

Nachdem er sich köstlich amüsierte ein Familien zu tyrannisieren weil er als Taugenichts und als Feigling beschimpft wurde , wurde er zur Verantwortung vor Gericht gezogen wo er noch milde davon kam ohne große strafe.

17.03.2010 :

Seine Meisterin Shiva lockte ihn auf einer linken Tour in eine Zelle und Sprach sein Todesurteil aus. Weil er zu viele Regeln nicht beachtete und folgte ...... und Sir Sergio abwertend behandelte solle er nun durch die hand Sergios auch sterben. Während er still in seiner Zelle saß und nach dachte entschloss er zu fliehen. Aus dem griff seiner Peitsche machte er sich ein Werkzeug und schlug mit viel Arbeit die fugen aus der Wand bis er die Steine raus treten konnte. Er quetschte sich durch das loch und befreite anschließend seine eigene gefangene die er aus irgend ein Grund nicht zurück lassen wollte und lies sie draußen in ihre Freiheit. Anschließend nahm er die Flucht und schaute sich das schloss noch mal aus der ferne an und gab ein bedrückten blick von sich und sagte leise " FAMILIE "...... und rannte davon um sich zu verstecken ..... den vertrauen den er hatte komplett aufgelöst zog er sich zurück um sich selbst zu retten.

01.09.2010 :

Nach lange zeit Versteckens zog er wieder raus in die Welt. Er fand eine Neue Familie die ihn anscheinend so akzeptierte wie er ist, und er freute sich endlich wieder welche um sich zu haben die seines gleichen suchten. Sein Freude sollte aber auch nicht von lange Dauer sein wie er leider feststellen musste ....... die Familie akzeptierte leider keine Menschen ..... und als halber Mensch merkte er schnell das er nicht mehr willkommen war. Lange musste er lernen seinen Inneren Dämonen unter Kontrolle zu halten ..... jetzt bezweifelt er das es eine gute Idee war und entschloss sich auf gleichen Wege die Familie wieder zu verlassen und weiter zu ziehen - und somit geht seine Reise fort auf der suche nach einer bzw. seine Familie.

11.03.2011 :

Seine Reise brachte ihn zu ein Ort das sich Damnation nannte, sichtlich fühlte er sich dort wohl das nur von kurzer sein sollte. Ein Engel erschien , eine Dämonen Jägerin die es persönlichen Auftrag ansah alles dunkle dieser Welt auszulöschen. An diesen tag traf sie Transporter und nahm auch sein Leben an sich, jedoch nicht wissend das er zu dem Zeitpunkt ein halber Mensch war. Sie gab ihn ein Qual vollen Tod ..... tötete eine Mensch und zugleich schickte sie dem Dämonen zurück zur Hölle.

01.04.2011 :

In der Hölle er ein Buch fand um Türen zu öffnen , nichts ahnend versuchte er sein glück und erschaffte sich die flucht zur anderen Seite. Zurück gekehrt als reiner Dämon fand er sich in in einer dunklen Gegend, den Geruch von Tod konnte er an jeder Ecke wahr nehmen und bemerkte schnell das er von Vampiren umgeben war. Trotz seiner versuche friedlich zu bleiben, machte er sich schnell neue feinde und sein hass gegenüber von Blutsaugern wuchs stetig an. Immer wieder beobachtete er die Inzucht sich gegenseitig ansaugenden Viecher, und konnte sich nicht mehr zurückhalten. Er krallte sich eine von den höheren Viechern, und sie vielen über ihn wie ein Schwarm stinkender Käfern. Unterlegen wurde er gefesselt und auf dem öffentlichen Platz versenkt und ertrank ...... sein Körper sich auflöst und wieder mal in die Hölle zurück kehrte. Schnell rannte er zu sein Buch um wieder zurück zukehren, enttäuscht schaute er in das Buch. Gestorben auf der anderen Seite ..... so verschließt sich das Tor und lässt sich nur von der anderen Seite auch wieder öffnen. Mit dem Hass in sich öffnete er sich einfach eine andere Tür! Er landete in Domina Island. Verfiel den Verführungen der Umgebung und den sich dort befindlichen Leuten weil sich niemand an ihn störte und er sich langsam aber sicher zum Kampf rüstete. Leise flüsterte er vor sich hin " Der SOULWALKER is coming to take you away ...."!